ZUSAMMENARBEIT MIT bmsk

 

Seit August 2011 stehe ich mit dem  Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz in Kontakt.

Ziel ist es ländergrenzenübergreifend Einigkeit über die Sicherheitsanforderungen bei der Wahrnehmung der Anforderungen der Betreiberverantwortung zu erreichen.Eine Körperverletzung, ein Todesfall oder ein beachtlicher Sachschaden unterscheidet sich in der tatsächlichen Auswirkungen nicht nach nationaler Zugehörigkeit.

Das Erforderliche, Zumutbare und Mögliche sind allgemeingültige Betreiberpflichten.